05.02.10 Freischneiden von Waldwegen

Offenhaltung des Lichtraumprofils entlang gemeindeeigener Wege im Wald
 

Amtliche Bekanntmachung
Ortsgemeinde Rheinbrohl

Offenhaltung des Lichtraumprofiles entlang gemeindeeigener Wege im Wald

Zunehmende Schäden an gemeindeeigenen Waldwegen machen es erforderlich auf die im rheinland-pfälzischen Nachbarrechtsgesetz (§ 49 Abs. 1 Ziffer 2) festgelegte Pflicht der Grundstückseigentümer zur Offenhaltung des Lichtraumprofiles hinzuweisen. Jeweils drei Meter zu beiden Seiten eines Weges ist der Aufwuchs in regelmäßigen Abständen so zu beseitigen, dass der Weg nach Niederschlägen nicht von Tropfwasser beeinträchtigt wird und der Wegekörper schnell abtrocknen kann.

Aus diesem Grund werden die Anlieger der Waldwege im aufgefordert regelmäßig überhängende Äste die näher als drei Meter zum Bankettrand der betroffenen Wege reichen, sowie zu nahe stehende Bäume zu beseitigen. Diese Freischneidemaßnahme ist im Interesse aller Grundstückseigentümer, weil durch das Freischneiden eine bessere Haltbarkeit der Wirtschaftswege erreicht wird.

Die Vorstände der Jagdgenossenschaften sowie die Gemeindeverwaltung Rheinbrohl appellieren an die Eigenverantwortung der betroffenen Eigentümer da jeder auf intakte Waldwege zur Bewirtschaftung seiner Grundstücke angewiesen ist.

Revierleiter Oliver Müller (Tel. 02635/5654) steht zur Beratung in Problemfällen gerne zur Verfügung.

Verwaltung Online
Wir sind rund um die Uhr für Sie da.

Bürgerinformationssystem
Kontakt

Verbandsgemeinde
Bad Hönningen

Marktstraße 1
53557 Bad Hönningen

Tel.: (02635) 72-0

Fax: (02635) 7248

Email:
info@bad-hoenningen-vg.de
Öffnungszeiten
Montag - Freitag
8.00 - 12.00 Uhr

Dienstag
14.00 - 16.30 Uhr

Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr