Startschuss für das Städtebauprojekt in Bad Hönningen



Die Stadt Bad Hönningen hat in seiner jüngsten Stadtratssitzung den wichtigen Beschluss zur Städtebauförderung der Bund-Länder-Fördermaßnahme „Stadtumbau West“ einstimmig verabschiedet. Damit stehen jetzt die Ampeln auf Grün. Mit dieser Stadtratsentscheidung wird das Städtebauförderprogramm jetzt offiziell eingeleitet. Die Verwaltung spricht hier formal auch von einem „Einleitungsbeschluss“ dieser Projektmaßnahme. „Wichtig ist für mich, dass die Bürger eine echte Möglichkeit einer direkten Beteiligung erhalten und unmittelbar selber über ihre Stadt mitentscheiden können“, so Stadtbürgermeister Guido Job. Das Förderprogramm bietet Möglichkeiten, die Entwicklung der Stadt zukunftsorientiert und zeitgemäß in die richtige Richtung zu steuern, ist sich der Bürgermeister der Verbandgemeinde, Michael Mahlert,  sicher. Die kommende Ausrichtung für die städtebauliche Entwicklung ist von enormer Bedeutung für die Stadt Bad Hönningen und für die Menschen die hier leben. Von daher ist es von großer Wichtigkeit den Prozess jetzt richtig einzuleiten, war aus dem Ministerium in Mainz zu hören. Zunächst wird es eine Ausschreibung mit einem Anforderungsprofil an diverse Planungsbüros geben. Der Stadtrat wird am 06. Juli 2016 zusammen kommen, wo sich die Büros präsentieren werden und der Rat  einen ersten Eindruck erhält. Eine entsprechende Entscheidung wird dann in einer weiteren Sitzung am 13.07.2016 erfolgen. Demnach wird dann das Büro den Zuschlag erhalten, das am ehesten dem Anforderungsprofil entspricht. Dieses wird sodann das Projekt fachlich begleiten.  „Für die Stadt Bad Hönningen ist dieser Förderbeschluss eine echte Chance für zukunftsweisende und neu ausgerichtete Projekte. Insbesondere werden künftig die Gebäude oder Gebäudebestandteile, Parkraumbewirtschaftung und auch private Immobilien und somit das gesamte Image der Stadt aufgewertet und zukunftsfähig ausgestattet werden können“, so Odenkirchen, der als Projektleiter für das Förderprogramm federführend aus der Abteilung Strukturentwicklung und Tourismusförderung der Verbandsgemeinde Bad Hönningen die Fäden zwischen Kommune, Bürgern und Ministerium in der Hand halten wird. Die Fachabteilung wird über den gesamten Zeitraum über ein vom Land Rheinland-Pfalz EDV-gesteuertes Datensystem, ihre Daten einspeisen. Somit hat das Ministerium automatisch einen Nachweis über die kommunalen Aktivitäten. Hierdurch erhalten die Verwaltung, die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz (ADD) und das Ministerium eine direkte und nachvollziehbare Dokumentation. Eine gut vernetzte und intensive Zusammenarbeit wird dadurch, auch den Bürgern gegenüber, stets gewährleistet.